Bundespräsident

17.06.2008


Berliner Rede von Bundespräsident Horst Köhler

Dauer: 1:11

Bundespräsident Horst Köhler hat vor einem Zurückschrauben der Reformen in Deutschland gewarnt. "Wir sollten das Erreichte nicht zerreden oder gar zurückdrehen, sondern beherzt vorangehen auf dem Weg, der sich als der richtige erwiesen hat", sagte Köhler in seiner dritten "Berliner Rede". Zugleich warb er für mehr Transparenz von politischen Entscheidungen, um der Politik-Verdrossenheit vieler Bürger entgegenzuwirken. mehr...

Alle aktuellen Beiträge im Videocast:

mit iTunes abonnieren mit anderem Podcaster abonnieren
Zur Videocast-Hilfe

Weitere Videos zum Thema <Bundespräsident>
Berliner "Ruck-Rede" des Bundespräsidenten Roman Herzog
Johannes Rau wird Bundespräsident
Johannes Rau in der Knesset 2000
Horst Köhler wird Bundespräsident
SPD nominiert Gesine Schwan
"Wie politisch ist das Amt des Bundespräsidenten"
4. Berliner Rede von Bundespräsident Horst Köhler
Feierstunde zum Geburtstag der Demokratie in der Paulskirche
Pressekonferenz mit Prof. Gesine Schwan: "Die Finanzkrise - Ursachen und Auswege"
"Einigkeit und Recht und Freiheit" - Grundsatzrede von Prof. Gesine Schwan
Staatsakt "60 Jahre Bundesrepublik Deutschland"
Bundespräsident Horst Köhler im Amt bestätigt
60 Jahre Deutscher Gewerkschaftsbund - Rede von Horst Köhler
Bundespräsident Horst Köhler tritt zurück
Joachim Gauck zum 20-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit
Was nun, Herr Wulff?
Bundespräsidentenwahl
Christian Wulff als zehnter Bundespräsident vereidigt
THEMA: Großer Zapfenstreich
Wahl des Bundespräsidenten Joachim Gauck
Vereidigung des Bundespräsidenten Joachim Gauck
Joachim Gaucks Rede in Breda
Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten
Europarede von Bundespräsident Joachim Gauck
Im Dialog spezial: Michael Hirz mit Daniela Schadt
Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten 2017
Schliessen

Bundespräsident

17.06.2008


Berliner Rede von Bundespräsident Horst Köhler

Dauer:

Der Bundespräsident verlangte auch eine "neue Gründerzeit" in Deutschland. Er plädierte zudem für einen Abbau der Belastung mit Steuern und Abgaben und forderte mehr Flexibilität in der Arbeitswelt. Köhler wählte das erste Mal als Ort seiner "Berliner Rede" seinen Amtssitz Schloss Bellevue. Seine Amtszeit endet im Mai 2009. Er kandidiert dann erneut.

Zurück