Sonstige Moderatoren

08.05.2006


Unter den Linden: "Die Bundeswehr im Kongo - lohnender Einsatz für eine fragile Demokratie?"

Dauer: 0:44

"Die Bundeswehr im Kongo - lohnender Einsatz für eine fragile Demokratie?". Hartmann von der Tann diskutiert mit Franz Josef Jung (CDU) und Renate Künast (Bündnis 90/ Die Grünen).



Die ersten freien Wahlen im Kongo seit der Unabhängigkeit vor über 40 Jahren finden voraussichtlich am 30. Juli statt. Die Diskussion um die deutsche Beteiligung an der geplanten Schutztruppe der EU nimmt kein Ende. Nur wenige Fakten des Einsatzes sind bisher geklärt. Die UN hat der Kongo-Mission der EU einstimmig zugestimmt. Deutschland wird mit mindestens 500 Soldaten beteiligt sein. Doch tröpfchenweise gelangen neue Informationen an die Öffentlichkeit, die die Bundesregierung in Erklärungsnot bringen. mehr...

Alle aktuellen Beiträge im Videocast:

mit iTunes abonnieren mit anderem Podcaster abonnieren
Zur Videocast-Hilfe

Weitere Videos zum Thema <Sonstige Moderatoren>
Unter den Linden: "Steuern rauf, Steuern runter - Was hilft dem Standort Deutschland?"
Unter den Linden: "Karriere statt Kinder - Was ist Familie noch wert?"
Unter den Linden: "Schwarz-rote Reformpolitik - "Kleine Schritte" oder Stillstand?"
Unter den Linden: "100. Ausgabe"
Unter den Linden: "Deutschland im Aufschwung - bleibt der Sozialstaat auf der Strecke?"
Unter den Linden: "Generation Zukunft - welche Chancen bietet Bildung?"
Unter den Linden: "Zwischen Krawall und Klimaschutz – Die Bilanz von G8"
Unter den Linden: "Volksparteien in der Krise - Droht das Ende der Großen Koalition?"
Unter den Linden: "Tarifkonflikt und Mindestlohn - Gift für den Standort Deutschland?"
Unter den Linden: "Planziel Vollbeschäftigung - Märchen oder echte Chance?"
Unter den Linden persönlich
phoenix Runde: "Denkzettel für die Altparteien - AfD im Höhenflug"
History Live - 15 Jahre 9/11
Schliessen

Sonstige Moderatoren

08.05.2006


Unter den Linden: "Die Bundeswehr im Kongo - lohnender Einsatz für eine fragile Demokratie?"

Dauer:

So steht schon seit Monaten fest, dass das Einsatzgebiet der EU-Mission weit über das Gebiet der Hauptstadt Kinshasa hinaus geplant ist. Nur die Deutschen wollen sich auf die Hauptstadt beschränken. Jetzt steht zu befürchten, dass jedes neue Detail der bisher noch unverbindlichen Planungen auch neue Fragen aufwirft.

Zurück