Sonstige Moderatoren

30.10.2006


Unter den Linden: "Schwarz-rote Reformpolitik - "Kleine Schritte" oder Stillstand?"

Dauer: 0:44

Hartmann von der Tann diskutiert mit Thomas de Maizière (CDU, Kanzleramtsminister) und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion) zum Thema:



"Schwarz-rote Reformpolitik - "Kleine Schritte" oder Stillstand?"



Ziemlich genau ein Jahr ist die Regierung Merkel im Amt, da übt nicht nur Altkanzler Gerhard Schröder - literarisch - Kritik an Stil und Politik seiner Nachfolgerin. Vorbei scheint die erste Euphorie des Erfolges, in der aus der ungewollten Verlegenheitslösung "Große Koalition" das Bündnis der Stunde geschrieben wurde. Die Kanzlerin selbst propagierte von Beginn an eher zurückhaltend eine "Politik der kleinen Schritte" und hielt so die Erwartungen an die Große Koalition von vornherein niedriger. mehr...

Alle aktuellen Beiträge im Videocast:

mit iTunes abonnieren mit anderem Podcaster abonnieren
Zur Videocast-Hilfe

Weitere Videos zum Thema <Sonstige Moderatoren>
Unter den Linden: "Die Bundeswehr im Kongo - lohnender Einsatz für eine fragile Demokratie?"
Unter den Linden: "Steuern rauf, Steuern runter - Was hilft dem Standort Deutschland?"
Unter den Linden: "Karriere statt Kinder - Was ist Familie noch wert?"
Unter den Linden: "100. Ausgabe"
Unter den Linden: "Deutschland im Aufschwung - bleibt der Sozialstaat auf der Strecke?"
Unter den Linden: "Generation Zukunft - welche Chancen bietet Bildung?"
Unter den Linden: "Zwischen Krawall und Klimaschutz – Die Bilanz von G8"
Unter den Linden: "Volksparteien in der Krise - Droht das Ende der Großen Koalition?"
Unter den Linden: "Tarifkonflikt und Mindestlohn - Gift für den Standort Deutschland?"
Unter den Linden: "Planziel Vollbeschäftigung - Märchen oder echte Chance?"
phoenix Runde: "Denkzettel für die Altparteien - AfD im Höhenflug"
Unter den Linden persönlich
History Live - 15 Jahre 9/11
Schliessen

Sonstige Moderatoren

30.10.2006


Unter den Linden: "Schwarz-rote Reformpolitik - "Kleine Schritte" oder Stillstand?"

Dauer:

Gleichwohl ist der Reformbedarf in Deutschland unverändert hoch. Die Konfliktlinien bei den reformpolitischen Vorhaben sind und bleiben unübersehbar. Bruchstellen gibt es dabei auch innerhalb beider Koalitionsparteien, die intern durchaus nicht einig sind bezüglich anstehender Reformschritte.



Hält die Große Koalition das Spannungsverhältnis zwischen der gebotenen Zusammenarbeit einerseits und den parteipolitischen Profilierungen der Beteiligten andererseits aus? Werden die großen Reformen wirklich angepackt oder nur verschoben? Wird die Bilanz der Großen Koalition von den Medien in der "Stimmungsdemokratie" schlechtgeschrieben - die Erfolge verdrängt?

Zurück